Nano-Cement Technology umweltfreundliche Technologie mit den besten technischen Eigenschaften
Nano-Cement Technology umweltfreundliche Technologie mit den besten technischen Eigenschaften

Technologie

1. WAS IST NANO–CEMENT TECHNOLOGY?

 

Nano-Cement Technologie (NCT) ist die Bildung eines innovativen Kristallbildungskatalysator-Bindemittels.

 

NCT Beimischung ist ein Kristallbildungskatalysator, der in feuchten, mineralischen Baustoffen eine Reaktion mit Wasser und den darin gelösten Bestandteilen (z.B. Kalziumhydroxid, Mineralsalze, Mineraloxide, nicht hydratisierte und teilweise hydratisierte Zementpartikel) auslöst. Das Ergebnis ist ein nicht lösliches Kristall, das in seiner stofflichen Zusammensetzung dem normalen Zementstein sehr ähnlich ist, jedoch eine ganz andere Kristallstruktur aufweist (siehe Fotos).

Die folgenden stark vergrößerten Bilder wurden mit einem Rasterelektronenmikroskop aufgenommen und zeigen die Veränderung der Mauerstruktur nach NCT-Behandlung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto 1: Elektronenmikroskop Foto einer Betonschnittfläche 70 mm unter der Oberfläche vor der NCT-Wirkung. Kubische und rhombenförmige Bestandteile sowie Nebenprodukte der Zementhydratation sind hier sichtbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto 2: Aufnahme einer Betonfläche 70 mm unter der Oberfläche eines mit NCT CRYSTAL verputzten Muster 28 Tage nach der Beschichtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto 3: Foto einer Betonschnittfläche 70 mm unter der Oberfläche eines mittels NCT Crystal beschichteten Prüfkörpers nach 90 Tagen. Das Gefüge ist mit nadelförmigen NCT-Kristallen verdichtet.

 

NCT-Kristalle  haben die Eigenschaft, im Kontakt mit Wasser immer weiter gelöste Bestandteile an das Kristallgefüge anzulagern und somit zu wachsen. Dies ist ein ganz wesentlicher Grund für die hohe Leistungsfähigkeit von NCT. Mit dem Kristallbildungskatalysator wird nur der Startschuss für die Abdichtung gegeben, das „Material“, mit dem dann abgedichtet wird, ist im feuchten Baustoff quasi unbegrenzt vorhanden.

 

Durch dieses selbstständige Wachsen entsteht, wie auf den Abbildungen dargestellt, in den durchfeuchteten Kapillarporen eine Kristallstruktur, die mit der Zeit eine so hohe Gefügedichtigkeit erreicht, dass Wasser diese im flüssigen Aggregatzustand nicht mehr durchdringen kann. Da das Wasser Voraussetzung für den „Materialtransport“ ist, kommt mit der Trockenlegung einer Kapillarpore auch das Kristallwachstum zum Erliegen. Falls jedoch durch äußere Einwirkungen, wie z.B. eine neue Rissbildung durch Setzung oder einem erhöhten Wasserdruck, zu einem späteren Zeitpunkt nochmals Wasser in diese Kapillarpore eindringt, so kommt es zu einer erneuten Kristallbildung.

 

Eine NCT-Abdichtung bleibt also über Jahre hinweg aktiv und ist somit in der Lage, auf Veränderungen im und am Bauteil selbstständig zu reagieren. Das NCT-Kristallgefüge erreicht also mit der Zeit in den Kapillarporen, abhängig von deren Größe und der vorhandenen NCT-Konzentration, eine Gefügedichtigkeit, die zum Einen wasserundurchlässig, zum Anderen aber noch diffusionsoffen ist.

 

Gutachten haben für eine Anwendung im Baustoff Beton oder Ziegelmauer eine Reduzierung des Makro-Porenvolumens um 97 % durch NCT festgestellt.

 

NCT Nano-Cement  Beimischung besteht  aus Portland Zement  und mineralischen Zusatzstoffen. Die ausgesuchten Mineralien wie  Schwefel, Kupfer, Soda, Wasserglas  sind antibakteriell und verlängern mit NCT behandelten Produkten dessen  Lebensdauer. Alle herkömmlichen Baustoffe  sind auf Basis von organischen Bindemitteln aus Erdöl hergestellt. Diese Produkte sind besonders auf  Mikroben anfällig. Der Name Nano-Cement Technology ist im Rahmen der Nanoforschung entstanden und ist als Natural Crystals Technology bekannt. Die Korngröße dieses Bindemittels entspricht jener der groben des Portlandzements (Mahlfeinheit unter 3000 cm2/g). Auf Wunsch können wir flüssige NCT Bindemittel ohne Zugabe von Zement  herstellen. Diese Mittel sind mit  Römerbindemittel zu vergleichen. Die Römerbauten sind zementfrei und wurden auf Basis von Kalk und mineralischem Kristallbindungsmittel hergestellt.

 

 

Aus was besteht Nano Cement Bindemittel?


Das ist ein anorganisches Material auf Basis von Portland- Zement und Mineralfüllstoffen mit kapillarer Wirkung. Dieses Mittel erhöht die Wasserdichte des Betons, der Zement-Sand und Kalkmörtel, sowie anderer porösen Materialien wie alte Ziegel. Das ist die einzige anorganische Zementbeimischung die ähnlich wie Diamanten Kristalle produziert und daher kaum zerstörbar ist (siehe hier http://www.youtube.com/watch?v=ewpZmlTDFp8). Das kurze Video zeigt folgendes: ausgewogene Masse-Energie-Transformation schafft eine starke und stabile - ausgewogene - elementare Struktur, eine Matrix, die sogar radikaler Hitzeeinwirkung (2400°C) widersteht.


Die Botschaft dieses Videos ist: Mineralien bestimmter Zusammensetzungen mit Blauverschiebung-Defizit (Elektronenprotzes)  nützen vollkommen den Überschuss der Blauverschiebung der Wassermoleküle. Normalerweise würden wir sagen "sie verwenden häufig ihre Elektronenbahnen". Das feststehende Gleichgewicht der Masse-Energie-Umwandlung des Protons und der Energie-Masse-Re-Transformation der Neutronen-Prozesse schafft eine fast nicht zerstörbare Elementarmatrix.
(Klarerweise: Es gibt keinen vollen Ausgleich - das Entropie Gesetz der Natur ist ein wichtiger Aspekt!)


Der erstellte zementgebundene Beton widersteht radikalen, mechanischen und thermischen Effekten. Die verbesserte Balance der Masse-Energie-Umwandlungsprozesse der elementaren Matrix braucht keine externe Energie. Das so hergestellte Gleichgewicht funktioniert wie ein Schild: schützt (wie die Natur beim Diamanten) vor dem Einfluss externer Blauverschiebung.


Während die eine Seite der Betonplatte stark erhitzt wird, bleibt die andere Seite der Betonplatte lange kalt. Nach einer gewissen Zeit wird das früher "eingesetzte" Wasser freigelassen. Dies ist der Punkt, bei dem sich die externe Energie gegen die interne widersetzt. Und das Wasser, wie in der Struktur neu formuliert, fließt einfach weg. Kein Dampf - der Beweis, dass die Temperatur niedrig geblieben ist.

 

Elementare Kommunikationen wurden von den Elektronenprozessen der Komponenten der Mischung angetrieben. Der Schlüssel – wie bei allen Elementarprozessen – ist der natürliche Instinkt der Teilchen, die optimalste (perfekteste) Balance der beiden Teile anzustreben.

 

Die Zusammensetzung der oben genannten Mischung führt auch dazu, dass

  • der neutronendominante Empfängerteil ein Elektronenprozessdefizit aufweist; und
  • der protonendominante Spenderteil einen Elektronenprozessüberschuss aufweist.

Dieses "NanoCement-Matrix" hat seine Bedeutung für die Lösung des Fukushima Falles. Seit 2012 wird Dekontaminierungsmittel NCT DECON in Japan getestet.

 

 

Nano Cement als Korrossionschutz


Es wiedergibt die Festigkeitseigenschaften des Betons und veredelt Beton, indem es seine
Beständigkeit gegen Reißen steigert. Durch hydratische Stratifikation dringt es ins Betoninnere ein, stoppt Korrosionsprozesse und macht Beton gegen aggressive, chemische Verbindungen im Prozess des Umwelteinflusses auf die Konstruktion widerständig. Die Substanz wird als wasserdichter Mörtel, Dichtungsmörtel, sowie Schutz- und Reparaturmörtel oder als Zusatz zu Betonmischungen (je nach Komponentenart) angewandt.
3-5 mm Dicke Schicht von NanoCement angewandt auf Neu- oder Altbeton dringt auf 50 bis 150 mm Tiefe was den Beton um 100% gegen Wasser-, Meereswasser-, Öl-, Säureneinfluss und gegen andere chemische Substanzen widerständiger macht. Das ist ein idealer Nano-Mörtel für Reparaturen der alten korrodierten Betonstruktur der Gebäude, Brücken, Tunneln, Kanalisation usw.

 


Wirkungsweise des NanoCementes:


Wird auf einfache Änderung der Phasenreihenfolge der im Zement erfolgenden Reaktionen zurückgeführt:

  • Durchdringen in Altbeton, Mauer
  • Alles was sich lösen lässt wird im  maximalem Grad gelöst
  • Angreifen und füllen die freien Räume im Beton- oder Mauerinnere. Dann in ein einheitliches Monolith erhärten.

In Folge der ablaufenden chemischen Reaktionen wird Zement noch zusätzlich hydratisiert, es entstehen schwer lösbare neue Elemente, die Kapillare, Poren und Mikrospalten füllen und binden dabei freien Kalk im Beton in unlösliche Festkörper (Gel).
Herkömmlicher Beton enthält etwa 70% Makroporen und 30% Mikroporen, und Beton mit Zusatz von Nanocement  enthält 97%  Mikroporen und nur 3%  Makroporen. Das macht ihn widerstandsfähig gegen Einfluss von Wasser und anderen aggressiven Flüssigkeiten. Künstlich verkleinerter Durchmesser der Poren wird nicht viel größer als der Durchmesser der Wasserteilchen und bildet ein molekulares Sieb, das undurchdringlich für große Teilchen wie Druckwasser, Regenwasser, organische Säuren, Alkaloide, Fette usw. ist. Wenn der Durchmesser der Poren verringert wird, erhöht sich der Flüssigkeits- und Gasdruck innerhalb der Poren was vor weiterem Eindringen von Gasen, Wasser und Elektrolyten schützt.

 


Nano Cement Technology ist vor allem eine umweltfreundliche Technologie und neue Gangart in der Ingenieurdenkweise- eine Möglichkeit, die hohe Qualität bietet  und niedrigen Kosten verursacht sowie eine Verlängerung der Lebensdauer von neuen und alten Gebäuden. Die Renovierungs-und Umbauzeit verläuft in der Regel sehr schnell und ist somit von kurzer Dauer.  Das technische Endergebnis ist wesentlich besser, als jener, das mit herkömmlichen (chemischen) Mitteln zu erreichen ist.

 

 

Nano-Cement ist vielseitig am Bau einsetzbar und wird verwendet für:

  • Reparatur und Instandsetzung von alten, bestehenden Beton-, Ziegel- und Steinmauern
  • Korrosions- und Brandschutz von jeglichen Mauern, sowie Stahl und sogar Holz
  • Veredlung und Kristallisation der Oberfläche von neu hergestelltem Beton, Estrichen und Fertigteilen

Nano-Cement Mörtel regulieren den Wassergehalt in alten Mauern, d.h. sie beugen einer übermäßigen Feuchtigkeit oder Austrocknung vor.



NCT ist eine Technologie, die auf natürliche Art die Struktur von Beton und Mörteln verändert:

  • Erhöhung der Dichte
  • Erhöhung der Druck- und Biegefestigkeit sowie des Schutzes vor dem Abplatzen
  • Verminderung der Wasseraufnahmefähigkeit und Wasserdurchlässigkeit des Betons
  • Erhöhung der Frostbeständigkeit
  • Erhöhung der Verschleißbeständigkeit
  • Erhöhung der Beständigkeit gegen kapillare Absorption
  • Vollständiger Schutz des Bewehrungsstahls
  • Erhöhung der Bodenhaftung (im Fall von bestehendem Beton, Mörtel oder Stahl)
  • Erhöhung der Beständigkeit gegen Wirkung aggressiver Stoffe
  • Betone und Mörtel werden anorganisch, was die Beseitigung der für die Gesundheit gefährlichen chemischen Komponenten der Baustoffe bedeutet

Die Stoffe der NCT – Technologie wirken auf Beton und Mörtel auf molekularer und energetischer Ebene:

  • sie ändern die molekulare Struktur von Betonen und Mörteln
  • sie rufen eine wiederholte Kristallisierung von Mineralen und Wasser hervor
  • sie verursachen eine volle Hydratation des Zements im neuem Beton
  • sie aktivieren eine sekundäre Hydratation des Zements und der Mörtel im altem Beton und Mörtel

Dadurch werden zusätzliche Bindungen in Makroporen gebildet und neue Teilchen aufgebaut und dann in Mikroporen umgestaltet.

 


2. NANO-CEMENT HAUPTPRODUKTE

 

NCT CRYSTAL verleiht dank seiner Eigenschaften alten bestehenden Beton,- Ziegel und Steinmauern neue Beständigkeitsparameter. Er ist ein tief durchdringender Stoff (5 - 15 cm), was bedeutet, dass er bei entsprechender Anwendung in die Tiefe der Beton- oder Mauerstruktur eindringen kann und dadurch eine sekundäre Hydratation aktiviert. Seine Trägersubstanz ist Wasser und er verbreitet sich nur in nassen und feuchten Umgebungen. Wenn er trocken ist, muss er stark gewässert werden! Aus diesem Grund ist dies die einzige Technologie, die es ermöglicht, Trocknungsarbeiten in Räumen von innen auszuführen, ohne die Anwendung von Dichtungsschichten auf Mauern auf der Seite des anstehenden Wassers. NCT CEM entspricht den Normen EN 1504-2:2004, 1504-3:2006 und 1504-7:2006, Bezeichnung R4.

 

NCT CEM ist ein mineralischer Zement-, Renovierungs- und Reparaturmörtel. Ein Produkt der NCT – Technologie mit spezifischen Eigenschaften. Aktuell wird er in allen Körnungen angeboten: 0.4 mm, 0.5 mm, 1.0 mm und 2.0 mm. Je nach Erfordernis können seine Beständigkeitsparameter geregelt werden. Der Renovierungs- und Reparaturmörtel kann selbstständig (Putz, Fußboden) oder in einem aus zwei Komponenten bestehenden Dichtungs- und Reparatursatz mit NCT CRYSTAL angewendet werden. Seine Druckfestigkeit beträgt innerhalb von 28 Tagen bis zu 70 N/mm2. NCT CEM entspricht den Normen EN 1504-2:2004, 1504-3:2006 und 1504-7:2006. Bezeichnung R4.

 

NCT LIME ist ein mineralischer Kalk mit Zusatz von Nano-Cement Beimischung und ist ein Renovierungs- und Reparaturmörtel mit einer Korngröße von 0.2/0.4 und 4 mm. Er dient zum ästhetischen Ausbau der Innen- und Außenoberfläche. Er ist atmungsaktiv und wird besonders für denkmalgeschützte Gebäude sowie Räume mit erhöhter Feuchtigkeit empfohlen. NCT LIME nimmt Feuchtigkeit auf und erscheint optisch trocken. Haftet fast auf alle Untergründen. Seine Druckfestigkeit beträgt sagenhafte 25 N/mm2! NCT LIME entspricht den Normen EN 1504-2:2004, 1504-3:2006 und 1504-7:2006, Bezeichnung R2.

 

NCT BASIC ist ein mineralischer und chemiefreier Zusatz für neu hergestellten Beton. Er wird in einer Menge von 10 kg/m3 direkt bei der Betonherstellung, z.B. in Betonwerken und bei Herstellern von Betonwaren, zugegeben. Die Reaktion erfolgt am schnellsten mit Portland Zement CEM I 42,5 oder CEM II 42,5 A CEM II 42,5 BS. Die Druckfestigkeit steigt um ca. 50% (z.B. Beton B25 mit NCT BASIC Zugabe auf B40). Unterliegt der Zusatzmittelgruppe “Abdichtungsmittel”  (bauaufsichtlich für alle) Beton nach EN 206-1 mit DIN 1045-2 sowie Spannbeton nach DIN 4227-1 und hochfeste Betone.

 

3. NANO-CEMENT TECHNOLOGIE BEDEUTET

 

UNIVERSALITÄT - Sie wird sowohl für die Herstellung und Veredelung von Beton, Mörtel und Fertigbeton, als auch für die Renovierung von alten Gebäuden und die Restaurierung von denkmalgeschützten Objekten angewendet.

ÖKOLOGIE - Sie ist anorganisch (mineralisch), also umweltfreundlich, sie gewährleistet eine chemische Neutralität, welche die Undurchlässigkeit und die Beständigkeit gegenüber Ölen, Säuren, Basen und Salzen zur Folge hat.

RENOVIERUNG - Sie verbessert alle technischen Parameter von alten und neu gebauten Beton-, Stahlbeton- und Mauerstrukturen, deshalb ist sie sowohl für neuen Beton als auch für die Instandsetzung, Reparatur und die Renovierung von Denkmälern geeignet.

HYDROISOLIERUNG - Sie verursacht, dass Beton und Stahlbeton sowie alle Mörtel dauerhaft wasserfest sind und gewährleistet die Wasserdichtigkeit. Gleichzeitig besitzt sie ein Attest des polnischen Gesundheitspflegeinstituts hinsichtlich der unbedenklichkeit bei Kontakt mit Trinkwasser.

ANTIKORROSIONSSCHUTZ - Sie schützt den Bewehrungsstahl vor Korrosion durch die niedrige Oberflächenspannung und die Oxidierung der oberen Stahlkonstruktion. Dadurch wird der Prozess der Verwitterung des Betons und das Rosten des Stahls wirksam aufgehalten.

 

4. REAKTION DES NANO-ZEMENTS mit BETON oder ZIEGEL - / STEINMAUER

Nano-Cement bildet zusammen mit dem bestehenden Stoff einen Monolith. Er füllt die Räume zwischen den Teilchen aus.
Es werden übersättigte Lösungen gebildet. Aus ihnen entstehen neue Elemente der Hydratation, die in thermodynamischer Hinsicht stabiler sind. Sie zeichnen sich durch niedrigere Löslichkeit, größere Oberfläche und eine große Festigkeit aus.

 

5. EFFEKTE DER ANWENDUNG

  • Erhöhung der Betondichte von Normalbeton um bis zu 25% (z.B. Rohdichte 2000 kg/m3 Steigerung auf bis zu 2500 kg/m3),  bedeutet eine Steigerung der Festigkeit
  • Die Süß-, See- und Grundwasserbeständigkeit beträgt 100% und sie ergibt sich aus der erhöhten Betondichte und dem Aufbau einer Oxidschicht mit einer Dicke von 0,006 mm durch den NANO-CEMENT. Diese Schicht ist widerstandsfähig gegen die Durchdringung von Chloriden und Sulfaten
  • Steigerung der Stoffelastizität von 15 bis 20%
  • Steigerung der Widerstandsfähigkeit der Strukturen und Monolithe gegen Rissbildung auf bis zu 60% (sehr wichtig bei Dämmen und Brücken)
  • Senkung des Betonschwundes um mindestens 50%
  • Erhöhung der Betonfestigkeit um ca. 50%, z.B. von B25 auf B40

6. VORTEILE

  • Undurchlässigkeit von 100% unter einem Druck von 14 ATM bei einer Dicke des Mörtels aus den Komponenten NCT CEM + NCT CRYSTAL von mindestens 5 mm
  • Steigerung der Frostbeständigkeit auf bis zu 150 Zyklen
  • Verbesserung des Stahlschutzes um 100%
  • Steigerung der Betondruckfestigkeit min. um 25%
  • Beseitigung solcher Zusätze wie Polymere, Faserstoffe und anderer chemischer Zusätze
  • Die Durchführung der Arbeiten erfordert keine zusätzlichen Maßnahmen in Bezug auf den Arbeitsschutz
  • Die hohe Adhäsion auf Stahl
  • Er ist unbrennbar, nicht toxisch  und nicht explosiv
  • Er generiert Strom von niedrigen Spannungswerten (siehe Film). Dies reduziert die Erosion und Korrosion der Stahlstäbe aufgrund von Umwelteinflüssen auf Baukonstruktionen.
  • Die dabei entstehende atomare Struktur kann das Wachstum von Pilzen, Schimmel, Bakterien und Algen unterbinden - so wird die Bausubstanz geschont und das Raumklima verbessert
  • Mörtel und Beton mit Zusatz von NCT können mit Salzwasser vermischt werden

7. NASSE KELLER HERKÖMMLICHE TROCKNUNG /ABDICHTUNG

 

Reparatur einer feuchten Wand und eines Fußbodens, der unter dem Einfluss von hydrostatischem Druck reißt.

Außenarbeiten (herkömmliche Reparatur) - folgende Arbeiten können ausgeführt werden:

  • Gehweg zurückbauen
  • Einschnitt ausführen
  • Wasserhaltung herstellen
  • Isolierung ausführen
  • Dränage ausführen
  • Verfüllen des Einschnitts
  • Verlegen des Gehwegs

Innenarbeiten - folgende Arbeiten können ausgeführt werden:

  • Rückbau des bestehenden Fußbodens
  • Magerbetonschicht gießen
  • Ausführung einer horizontalen Membran an der Wand mittels Injektion
  • Ausführung des Wasserschutzes des Fußbodens
  • Ausführung des Fußbodens

Arbeitsaufwendige, teure und nicht wirklich wirksame Lösung können entfallen!!


8. REPARATUR MIT NANOCEMENT ABDICHTUNG VON INNEN (siehe unten PDF)

Die Reparatur der feuchten Wand und des Fußbodens, der unter dem Einfluss von hydrostatischem Druck reißt.

Außenarbeiten:

Keine Außenarbeiten möglich!!

 

Innenarbeiten - folgende Arbeiten können ausgeführt werden:

  • Reinigung von Fußboden und Wand
  • Aufspritzen oder Auftragen des entsprechend ausgewählten Mörtels NCT CRYSTAL+ NCT CEM
  • Ausführen von Pflegearbeiten

Die Lösung ist in technologischer Hinsicht einfach, Nano-Cement trocknet teilweise die Mauer, reguliert die Wasserwirtschaft im Mauerwerk und verbessert die Statik, kann schnell ausgeführt werden, ist dauerhaft wirksam und bildet fertige Maueroberfläche.


9. TECHNISCHE DATEN

 

Farbe: dunkelgrau
Aussehen: bindige Trockenmischung
Erstarrungsbeginn: 4 Stunden 30 Minuten bei einer Temperatur von +20 °C
Erstarrungsende: 6 Stunden 30 Minuten bei einer Temperatur von +20 °C
Pumpen: Ja
Ausführung als Spritzmörtel: Ja
Wasserverbrauch: minimal
Schrumpf: nach EN nicht bestimmbar
Wasserdichtigkeit: 100% (bei einer Schichtdicke von 5 mm, bis zu 14 ATM)